Buchrezension zu „Say yes to strong“ von Antonia Elena

Buchrezension zu „Say yes to strong“ von Antonia Elena

Hey loves,

ein neuer Monat – ein neues Buch! Diesen Monat habe ich mich mit dem Buch „Say yes to Strong“ von Antonia Elena beschäftigt. Wenn ihr meinen Post zu meiner Vision Board gelesen habt, dann habt ihr sicherlich mitbekommen, dass ich mir vorgenommen habe, jeden Monat ein neues Buch zum Thema Persönlichkeitsentwicklung zu lesen und allgemein auch zu Themen, die mich in irgendeiner Weise weiterbilden. Da ich mich – wie fast jeder von uns – mehr mit Sport und Ernährung befassen will um einen gesünderen Lifestyle zu haben, habe ich mir dieses Buch bei Hugendubel ausgesucht. Es hat gerade mal 7,99 EUR gekostet und hat mich vom Design und der gesamten Aufmachung total angesprochen.

Das Buch sieht alles andere als langweilig aus und hat ganz viele Fotografien, was ich super fand – dazu später mehr.

Antonia ist eine erfolgreiche Influencerin auf Instagram, die ich bis dahin noch nicht kannte. Sie hat dieses Buch sowohl zum Thema Ernährung als auch zum Thema Sport geschrieben. Nun zähle ich euch die Dinge auf, die mir an diesem Buch am meisten gefallen haben und die sich vielleicht von den anderen typischen Büchern dieser Richtung unterscheiden:

  • Antonia fängt wirklich von ganz vorne an: sie steigt ganz langsam in das Thema Ernährung ein und erklärt, was wir für wichtige Nährstoffe für unseren Körper brauchen. Zudem erklärt sie einiges zu den jeweiligen Nährstoffen (Proteine, Kohlenhydrate, Vitamine etc.) und warum der Körper diese überhaupt benötigt plus in welchen Nahrungsmitteln diese sich insbesondere befinden. Ich finde es sehr wichtig, dass man sich damit befasst und dem mehr Beachtung schenkt, was wir da eigentlich täglich zu uns nehmen. Sie äußert sich außerdem zu Themen wie Nahrungsergänzungsmittel, Cheatday usw. und geht dann zu den Rezepten über.
  • In dem Buch sind über 70 Rezepte aufgeführt, die für morgens, mittags und abends aufgeteilt sind. Zudem gibt es mehrere Rezepte für Snacks, die man sich zwischendurch erlauben darf. Oft sind in solchen Büchern die Rezepte so gar nicht ansprechend wie ich finde und motivieren einen gar nicht zum Ausprobieren. In diesem Buch hören sich die Rezepte sehr vielversprechend und lecker an! Was ich außerdem gut finde ist, dass hier die Werte pro Portion (Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette) aufgeführt sind und man es somit besser einschätzen kann.
  • Der dritte und für mich ausschlaggebendste Punkt, warum ich das Buch so cool fand ist, dass hier sogar Übungen für das erste Training gezeigt werden. Antonia trainiert 4 mal die Woche und so ist es auch hier aufgeteilt: Tag 1: Legday, Tag 2: Schultern und Waden, Tag 3: Rücken und Bauch und Tag 4: Arme und Rücken. Das Geniale dabei ist, dass für jeden Tag die einzelnen Übungen per Foto und genauer Anleitung beschrieben werden. Meistens handelt es sich hier um ein Training mit Geräten aus dem Fitnessstudio – vieles kann man aber auch von zuhause aus machen , wie z.B. die Übungen mit den Hanteln. Zusätzlich gibt es sogar eine Anleitung zum Stretching und zu Dehnübungen, die man bestenfalls natürlich auch beachten sollte um keinen Muskelkater zu bekommen. Ich muss sagen, dass ich diese Idee mit einer Anleitung super finde, denn oft ist man echt überfordert, wenn man sich ganz neu im Fitnessstudio anmeldet und sich mit den ganzen Übungen nicht so gut auskennt.
  • Ich finde das Buch super, weil es einen wirklich Step by Step in den gesunden Lifestyle führt, ohne dass man total überfordert ist. Ich denke, besonders für Anfänger ist das Buch super geeignet. Die Rezepte werde ich definitiv nachkochen und habe daher auch die ganzen Post-ist bereits reingeklebt. Kennt ihr noch mehr Bücher dieser Richtung, die euch auch motiviert haben?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.