Die 5 Sprachen der Liebe

Die 5 Sprachen der Liebe

Hey loves,

Heute möchte ich euch ein neues Buch vorstellen, was mich wirklich begeistert hat. Ich habe schon so viel Gutes davon gehört und wollte mich auch überzeugen. Es ist das Buch „Die 5 Sprachen der Liebe“ von Gary Chapman. Ich fand allein den Grundgedanken von dem Buch total interessant, aber auch sehr einleuchtend. Jeder Mensch möchte geliebt werden und Liebe empfangen, doch nicht für jeden bedeutet Liebe gleich Liebe. Manche empfinden beispielsweise Liebe, wenn sie von Ihrem Partner materielle Geschenke erhalten, andere wiederum wenn ihr Partner für sie da ist und Hilfsbereitschaft zeigt. Es gibt noch viele weitere Beispiele, die die unterschiedliche Ansicht aufweisen. Dies nennt Gary Chapman die unterschiedlichen Sprachen der Liebe. Um das noch besser zu verdeutlichen, heißt das , wenn der Partner nur deutsch versteht, kann ich ihm noch so viel auf englisch erklären und er wird mich trotzdem nicht verstehen. Und genauso ist es auch auf die persönliche Sprache der Liebe bezogen. Das bedeutet z.B, dass mein Partner mir noch so viele Blumen und andere Geschenke schenken kann, wenn meine Sprache der Liebe nur seine Zeit und seine Aufmerksamkeit bedeutet. Es ist somit im Ungleichgewicht und beide Partner fühlen sich in dem Moment nicht so geliebt wie sie es eigentlich gerne hätten.

Um sein Liebestank immer voll zu haben, sollte man somit die Sprache derer lernen, die wir lieben.Die 5 wichtigen Sprachen erklärt uns Gary in diesem Buch. Zum Einen ist es Lob und Anerkennung, Zweisamkeit, Geschenke, Hilfsbereitschaft und Zärtlichkeit. Die einzelnen Kapitel sind super verständlich, da hier viele Beispiele  von den verschiedenste Paaren erzählt werden, die aus dem Leben gegriffen sind. Mit vielen kann man sich auch identifizieren, da sie so gut wie alle betreffen.

Es ist klar, dass die Sprache sich meist unterscheidet, da man zuerst nur die Muttersprache kennt, d.h. vieles übernimmt man aus den Erfahrungen und Erlebnissen aus der eigenen Familie. Manches kennt man vielleicht gar nicht anders und denkt, es sei völlig normal diese bestimmte Ansicht zum Thema Beziehung zu haben.

Ich denke, an sich ist das Buch für jeden hilfreich und man sollte es nicht nur lesen, wenn man Probleme in der Beziehung/Ehe hat. Jeder von uns möchte Liebe erfahren und besonders in dieser Zeit ist sie wichtiger denn je.

Ich kann das Buch somit jedem ans Herz legen und empfehlen es zu lesen. Auch wenn es ein Sachbuch ist, war es ganz und gar nicht langweilig zu lesen und hat an sich auch „nur“ 220 Seiten.

Zudem kann man in den letzten Seiten selbst einen Test machen, falls man seine Sprache der Liebe noch nicht herausgefunden hat. Meine ist z.B. definitiv Zweisamkeit und Hilfsbereitschaft. Wie sieht es bei euch aus ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.