Vision board- meine Vorsätze für 2019

Vision board- meine Vorsätze für 2019

Hey loves,

als allererstes möchte ich euch auf diesem Wege ein frohes neues Jahr wünschen, da dies mein erster Eintrag in 2019 ist. Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr und wünsche uns allen, dass dieses Jahr das beste wird, was wir bisher erlebt haben!

New Year, new me – wie steht ihr so dazu? Setzt ihr euch Vorsätze für das neue Jahr? Meiner Meinung nach kann man seine Ziele egal wann durchdenken und jeden Tag dafür nutzen um mit der Umsetzung zu starten, doch besonders zu dieser Zeit überlege auch ich mir ganz genau, wie das neue Jahr für mich aussehen soll und was ich rückblickend erreichen möchte.

Ziele zu haben finde ich sehr wichtig. Es muss immer etwas geben, wonach man strebt – sei es mehr Sport zu treiben oder an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten oder oder oder. Jeder hat da was anderes im Kopf; die Hauptsache ist aber, dass man immer auf was noch besseres hinarbeitet um glücklich und erfolgreich zu sein und darüber wollte ich heute schreiben.

Wie ihr merken werdet, beziehen sich meine „Vorsätze“ dieses Jahr und in diesem Post mehr auf die innere Ausgeglichenheit als nur auf das Materielle im Leben. Natürlich nehme ich mir vor, mehr ins Fitnessstudio zu gehen, mich gesünder zu ernähren und all diese Sachen, aber insbesondere zählt für mich der Prozess. Bewusster leben, bewusster wahrnehmen, eine positive Einstellung haben und sich nicht von schlechter Energie anstecken zu lassen, das ist mein großes Ziel für dieses Jahr.

Ich finde es total spannend mich mit Themen wie Persönlichkeitsentwicklung/Zielerreichung/Law of Attraction usw. zu befassen. Vieles weiß man in der Regel auch so, aber wenn man sich damit nicht großartig auseinandersetzt, so wendet man die „goldenen Regeln“ meistens auch nicht an. Ein gutes Beispiel ist für mich das Marie Kondo Prinzip. Falls ihr davon noch nicht gehört habt: hierbei geht es um eine Methode, in der man bewusst sowohl mental als auch physisch Dinge ausmistet, die für mehr Ordnung sorgen und das Leben dadurch vereinfachen. An sich weiß jeder von uns, dass es wichtig ist Ordnung zu halten, oder? Aber wenn man sich das Buch durchliest und sich die Doku anschaut, dann ist man plötzlich total motiviert auch in seinen eigenen 4 Wänden was zu verändern. Und so geht es mir auch, wenn ich z.B. Bücher wie „The Secret“ von Rhonda Byrne lese. Ich möchte die Prinzipien bewusster und sofort einsetzen und somit ein besseres Leben anstreben.

via Pinterest 

Mein erstes Ziel ist es daher ein Buch im Monat zu lesen, das mich in irgendeiner Art und Weise in meinem Denken und in meinem Handeln positiv beeinflusst. Gerne würde ich auch darüber Blogposts schreiben und hoffe, ihr seid auch an sowas interessiert!

Um nochmal auf Marie Kondo zurückzukommen: sie meint, dass man jede Sache – seien es Klamotten, Küchenutensilien, egal was – in die Hand nehmen und sich fragen sollte: „Does it spark joy?“, also: „Bereitet es Freude in mir?“. Auch das möchte ich in diesem Jahr bedacht in Angriff nehmen. Damit meine ich natürlich sowohl Sachen im Haushalt etc., aber auch das alltägliche Handeln. Ich möchte mehr Zeit investieren in Sachen, die mir Zufriedenheit bereiten und mir ein gutes Gefühl beim Schlafen gehen geben. Für mich gehört da unter anderem aber auch Ordnung und Struktur ganz klar dazu. Mein großes Ziel ist es z.B. nicht so viel Geld für unnötige Sachen auszugeben, die ich an sich gar nicht brauche. Lieber möchte ich in eine größere Sache investieren, die sich dann aber im Endeffekt viel mehr auszahlt und ich viel mehr in Gebrauch habe. Damit meine ich natürlich z.B. auch Klamotten. Kennt ihr das, wenn ihr euch manchmal was kauft, nur weil ihr das Muster oder die Farbe cool findet, es aber eigentlich gar nicht zu eurer Garderobe passt? Dann zieht ihr es nicht an, weil ihr es nicht kombinieren könnt und letztendlich landet es in der Kleiderspende oder bei einem anderen Besitzer. Daher versuche ich schon seit dem letzten Jahr da eine kleine Veränderung durchzuführen und nur Sachen zu kaufen, die auch zu meinem persönlichen Stil und meiner Farbpalette (ich liebe Nude und Schwarz!) passen und nicht nur, weil sie momentan angesagt sind.

via Pinterest 

Dasselbe möchte ich dieses Jahr auch bei meiner größten Leidenschaft – dem Makeup – umsetzen. Früher habe ich mir – besonders in der Drogerie – Produkte gekauft ohne weiter nachzudenken, ob ich sie denn eigentlich wirklich brauche. Das möchte ich nun verändern und habe mir deswegen vorgenommen einmal im Monat ein lohnenswertes, luxuriöseres Produkt aus dem Highend-Bereich zu holen, das ich testen und euch auf diesem Blog im Detail präsentieren möchte. Auf meinen Instastories habe ich eine kleine Umfrage gestartet und ihr hattet viele tolle Vorschläge für eine Produkt-Review, die ich mir auf alle Fälle gemerkt habe! 

via Pinterest 

Wo wir auch  schon beim Thema Blog sind: natürlich habe ich mir auch als Vorsatz genommen, regelmäßiger Beiträge hochzuladen! Bei dem stressigen Alltag, den wir alle haben plus einem Vollzeitjob ist es manchmal gar nicht so einfach. Dennoch möchte ich mir mehr Zeit dafür nehmen (wo wir beim Thema: „Does it spark joy“ wären) um meiner Kreativität auch mehr Freiraum zu lassen. Gut organisieren, to-do-Listen schreiben, nach den neuesten Produkten erkundigen, fotografieren, schminken, schreiben – das sind alles Dinge, die mir total Spaß machen!

via Pinterest

Gerne könnt ihr mir wie immer Vorschläge geben, was ihr gerne lesen würdet und was ich für euch testen kann. Neben dem Makeup möchte ich mich dieses Jahr auch mehr mit Hautpflege beschäftigen. Das beinhaltet beispielsweise regelmäßige Besuche beim Kosmetiker, gute Pflegeprodukte zu finden, die meiner Haut gut tun und auch auf Stress/Ernährung zu achten. Auch zu diesem Thema könnt ihr mir gerne eure Ideen vorstellen.

Wie ihr merkt, sind es so einige Vorsätze/Ziele/Wünsche, wie auch immer man es nennen mag. Ich würde euch auch nur raten, euch so viel wie möglich damit zu beschäftigen – egal wie unterschiedlich unsere Vorstellungen von einem erfüllten und glücklichen Leben sind. Mir hilft es z.B. total, mich darüber auszutauschen, was wir auch sehr regelmäßig mit meiner Mama und meiner Schwester tun. Erst vor einigen Tagen haben wir mit meiner Mama – meiner größten Inspiration in solchen Dingen – über eine Vision Board gesprochen und so kam auch die Idee zu diesem Blogeintrag. Hierbei überlegt ihr euch eure Vorsätze ganz genau und sammelt Bilder, Zitate aus Zeitschriften um diese letztendlich auf einem Plakat zusammenzufassen. Nun habt ihr alles, was euch inspiriert und was ihr euch wünscht, auf einem Blick. Ich bin davon überzeugt, dass solche Dinge einem dazu verhelfen, an seine Ziele zu kommen, weil diese im Kopf immer aktuell sind und man so Schritt für Schritt den Weg zu seinem Ziel entlang gleitet. Hierzu könnt ihr euch immer Inspirationen aus dem Internet wie z.B. Pinterest holen, wobei es natürlich viel interessanter ist diese mit eurer eignen Kreativität ganz individuell zu gestalten.

Ich habe meine Vision board natürlich auf dem elektronischen Wege gemacht um sie euch zu zeigen und habe hierfür die meisten Bilder gezielt ausgesucht, um auf sie in diesem Post genauer einzugehen. Viel von der Welt entdecken (mein momentaner Traumort ist Santorini) oder in eine neue größere Wohnung zu ziehen steht dabei auch ganz oben auf der Liste.Habt ihr schonmal eure eigene Vision Board erstellt? Ich hoffe, ihr hattet Spaß bei diesem langen Blogpost und konntet etwas mitnehmen!

Eure Lilija

 

2 Kommentare

  1. Tatjana
    28. Januar 2019 / 21:16

    Toller Beitrag Lilija, schön geschrieben. Ich hoffe das du alles umsetzen kannst, was du dir vorgenommen hast.
    Ich habe erst letztes Jahr das Buch the Secret für mich entdeckt und bin seit der ersten Seite fasziniert gewesen. Es hat mir die Augen auf so einiges geöffnet und zum Denken angeregt. Danke für deinen Post.
    LG Tatjana

    • Lilija
      11. Februar 2019 / 19:18

      Danke für dein Feedback, das hat mich sehr gefreut! Ich fand das Buch auch toll, will mir auch unbedingt die anderen Bücher von Rhonda Byrne bestellen! LG Lilija

Schreibe einen Kommentar zu Lilija Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.